Archiv

Artikel

  • 1580463 Besucher

NASA verschiebt Erstflug von Orion auf 2019

Washington,  15. Mai 2017 –  Die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA verschiebt den geplanten Erstflug ihres neuen bemannten Raumschiffes Orion mit der neuen Trägerrakete SLS (Space Launch System) vom November 2018 in das Jahr 2019. Der genaue neue Starttermin für den unbemannten Test soll in den nächsten Monaten festgeschrieben werden,  teilte die NASA in Washington mit. Als Grund für die Verschiebung werden unter anderem die hohen Kosten, unvorhersehbare technische Komplikationen und Terminprobleme in der Produktion von gewissen Komponenten nach dem Februar-Tornado im Bundesstaat Louisiana angegeben.

Mit der Entscheidung wird sich höchstwahrscheinlich auch der zweite, dann bemannte Testflug um den Mond, der für 2021 vorgesehen war, weiter nach hinten verschieben. Damit gerät auch der für Mitte der 2030-er Jahre geplante erste bemannte Flug zum Mars in Gefahr.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>