Archiv

Artikel

  • 2721459 Besucher

NASA und GK Roskosmos einigen sich über Sicherheitsmaßnahmen bei Crew Dragon-Testflug zur ISS

Washington,  1. März 2019 –   Die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA und die GK Roskosmos haben sich auf die Regulierung der unterschiedlichen Sicherheitsvorstellungen bei der bevorstehenden Kopplung von Crew Dragon an die Internationale Raumstation ISS geeinigt. Die NASA habe der russischen Seite erklärt,  welche Maßnahmen SpaceX für die Sicherheit der ISS und ihrer Besatzung bei der Annäherung des Raumschiffs an die Station trifft,  sagte der stellvertretende ISS-Programmchef Joel Montalbano.  Moskau habe um „zusätzliche Schritte“  gebeten,  die dann in einem Protokoll festgeschrieben worden seien.

Für den sehr unwahrscheinlichen Fall einer Havarie sollte sich die Besatzung unter anderem darauf vorbereiten,  in das russische Sojus-Raumschiff umzusteigen, das auch als Rettungsboot dient,  sagte der NASA-Vertreter. Das sei geschehen.

Der Start von Crew Dragon zum ersten Testflug ist für Samstag geplant,  die Ankopplung für Sonntag.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>