Archiv

Artikel

  • 3019731 Besucher

Rogosin sinniert über den erneuten Drang der Amerikaner zum Mond

Credit:GK Roskosmos

Moskau,  11. April 2019 —   Der Chef des russischen Raumfahrtstaatskonzerns GK Roskosmos,  Dmitri Rogosin,  begreift nicht ganz,  warum es die Amerikaner wieder zum Mond drängt. Er frage sich,  worin der “Mehrwert“  bestehe,  50 Jahre nach der ersten Mondlandung diese „Heldentat“  zu wiederholen,   sagte er der Moskauer Zeitung „Komsomolskaja prawda“ vom Donnerstag. Möglicherweise diene das als „Schirm“,  „irgendwelche nicht deklarierten Operationen“ durchzuführen,  vermutete er.

Er denke nicht,  dass die Amerikaner „militärische Interessen auf dem Mond haben“,  betonte Rogosin ausdrücklich. Aber solche „Arbeiten“  brächten eine gewaltige Menge an „begleitenden Technologien“  hervor,  die auch für militärische Zwecke genutzt werden könnten. Auch die damalige Sowjetunion habe den „Buran“  letztendlich im Rahmen ihres militärischen Programms gebaut.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>