Archiv

Artikel

  • 2680268 Besucher

Verpflegungskosten für russische ISS-Kosmonauten haben sich verdoppelt (korrigierte Fassung)

Credit:NASA

Moskau,  15. Mai 2019 —   Die Kosten für die Verpflegung der russischen Kosmonauten in der Internationalen Raumstation ISS haben sich in den vergangenen knapp zehn Jahren mehr als verdoppelt. Derzeit schwanken sie täglich umgerechnet zwischen 41 und 48 Euro,  berichtet die Nachrichtenagentur TASS. Sie beruft sich dabei auf Aussagen des Direktors des Wissenschaftlichen Forschungsinstituts (NII) für die Lebensmittelkonzentrat-Industrie und Spezielle Lebensmittel-Technologie,  Wiktor Dobrowolski. 2010 waren es noch 20 Euro.

Der tägliche Kalorienbedarf beläuft sich auf 3.000 Kilokalorien,  heißt es weiter. Zwei Drittel davon entfielen auf die Hauptrationen,  der Rest auf zusätzliche Nahrungsmittel. Zur Auswahl stehen dabei Grütze (Kascha),  verschiedene Suppen sowie Gerichte aus Schweine- und Rindfleisch,   Geflügel und Fisch. Dazu gibt es Obst und Gemüse wie Zitronen,  Äpfel, Grapefruits, Tomaten und Knoblauch.  An Süßigkeiten stehen Schokolade, Konfekt und Quark mit Beeren oder Nüssen zur Verfügung. Hinzu kommen verschiedene Gewürze und selbst auch schwarzer Kaviar.

Derzeit besteht die russische ISS-Besatzung aus Sparsamkeitsgründen nur aus zwei Kosmonauten. Mit der bevorstehenden Ankopplung des neuen Mehrzweckmoduls Nauka (Wissenschaft) wird sie wieder auf drei Mitglieder aufgestockt.

© Gerhard Kowalski

 

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>