Archiv

Artikel

  • 2721499 Besucher

Gagarins Startrampe in Baikonur wird modernisiert statt eingemottet

Credit:GK Roskosmos

Sankt-Petersburg,  9. Juni 2019 —   Der Startplatz Nr. 1 auf dem Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) wird modernisiert. Die Rampe,  von der Juri Gagarin am 12. April 1961 mit seinem Wostok-Raumschiff als erster Mensch in den Weltraum flog,  soll für Starts der digitalen Sojus-Trägerraketen der Typen 2.1a und 2.1b hergerichtet werden,  wurde auf dem Petersburger Wirtschaftsforum mitgeteilt. Der Russische Fonds für Direktinvestitionen (RFPI) stelle dafür rund 90 Millionen Dollar zur Verfügung. Bisher hatte es geheißen,  die historische Rampe müsse aus Geldmangel eingemottet werden.

Bis Anfang nächsten Jahres heben vom Gagarinschen Start, wie die Russen die Rampe nennen, noch die Sojus-FG-Raketen mit analoger Steuerung aus der Ukraine ab. In kürzester Zeit soll dann der Umbau auf die Sojus-2 erfolgen. Das Projekt ist insofern von nationaler Bedeutung, als Russland bis zu dessen Fertigstellung in Baikonur nur über eine einzige Rampe für bemannte Starts verfügt –   den sogenannten Startplatz 31.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>