Archiv

Artikel

  • 3134092 Besucher

Sojus MS-13 auf dem Weg zur ISS –  Dreiköpfige Besatzung erinnert an historische Apollo 11-Mission

Credit:GK Roskosmos

Baikonur,  20. Juli 2019 —  Das russische Raumschiff Sojus MS-13 mit drei Besatzungsmitgliedern an Bord ist auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Der Start des Russen Alexander Skworzow,  des Amerikaners Andrew Morgan und des italienischen ESA-Astronauten Luca Parmitano erfolgte am Samstag um 18.28 Uhr deutscher Zeit vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan). Die Ankopplung am russischen Service-Modul Swesda ist nach lediglich vier Erdumkreisungen oder sechs Stunden geplant.

Den Männern der 60. und 61. Stammbesatzung,  die zur Erinnerung an den 50. Jahrestag der Apollo 11-Mission ein ähnliches Emblem am Raumanzug tragen wie die US-Astronauten damals,  stehen bei der 201-Tage-Mission 46 Experimente bevor,  nur fünf davon laufen automatisch ab. Für Skworzow ist das nach 2010 und 2014 bereits der dritte Flug zur ISS,  für Parmitano nach 2013 der zweite. Morgan ist Weltraumneuling. Er wird im Gegensatz zu dem Russen und dem Italiener,  die am 6. Februar 2020 wieder auf die Erde zurückkehren,  bis zum 1. April und damit 256 Tage auf der Umlaufbahn bleiben.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>