Archiv

Artikel

  • 3440240 Besucher

Russischer Weltraumfrachter gezielt zum Absturz gebracht

Credit:GK Roskosmos

Moskau,  29. Juli 2019 —   Ein russischer Weltraumfrachter ist am Montag gezielt zum Absturz gebracht worden. Progress MS-11 wurde um 12.43 Uhr deutscher Zeit vom Pirs-Modul der Internationalen Raumstation ISS abgekoppelt. Dann wurden die Bremstriebwerke gezündet,  und um 16.32 Uhr fielen die nicht in den dichten Schichten der Atmosphäre verglühten Teile in den Pazifik,  teilte die GK Roskosmos in Moskau mit.

Der Frachter war am 4. April in der Rekordzeit von nur 3 Stunden und 21 Minuten zur ISS geflogen und hatte rund 2,5 Tonnen Nachschub auf die Umlaufbahn gebracht.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>