Archiv

Artikel

  • 2981617 Besucher

ASE ehrt Sigmund Jähn und die anderen verstorbenen Raumfahrer

 

Houston,  14. Oktober 2019 —  Die Vereinigung der Raumfahrer (ASE) hat am Montag zum Auftakt ihrer 32. Plenartagung  in Houston (Texas) ihrer im letzten Berichtszeitraum verstorbenen Mitglieder gedacht. Worte ehrenden Gedenkens sprach ASE-Chef Michael Lopez-Alegeria (USA) für Sigmund Jähn (Deutschland),   Owen Garriott und Richard Searfoss (USA) sowie Waleri Bykowski,  Gennadi Manakow und Alexej Leonow (Russland). 

Jähn war am 21. September im Alter von 82 Jahren verstorben. Er wurde in seinem Heimatort Strausberg bei Berlin beigesetzt.

An der Plenartagung, die noch bis zum Freitag dauert, nehmen rund 130 Raumfahrer teil. Die Vereinigung hat rund 400 Mitglieder aus 37 Ländern.

(c) Gerhard Kowalski

2 comments to ASE ehrt Sigmund Jähn und die anderen verstorbenen Raumfahrer

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>