Archiv

Artikel

  • 3211000 Besucher

Walentina Gagarina auf Militärfriedhof beigesetzt

Credit:ZPK

Credit:ZPK

Credit:ZPK

Moskau,  20. März 2020 —   Die Witwe des ersten Kosmonauten der Welt,  Walentina Gagarina,  ist am Freitag mit einer bewegenden Trauerfeier beigesetzt worden. Sie fand auf dem Föderalen militärischen Gedenkfriedhof des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation (RF) in Mytischtschi bei Moskau ihre letzte Ruhestätte,  teilte die GK Roskosmos mit. Walentina Gagarina war am Dienstag im Alter von 84 Jahren verstorben.

Der Generaldirektor der GK Roskosmos,  Dmitri Rogosin, der amtierende Direktor für bemannte Programme, Sergej Krikaljow,  der Chef des Kosmonautenausbildungszentrums (ZPK) Juri Gagarin,  Pawel Wlassow,  sowie die Kosmonauten Walentina Tereschkowa,  Boris Wolynow,  Alexej Jelissejew und Fjodor Jurtschichin gaben der Verstorbenen das letzte Geleit.

Inzwischen wurden Stimmen laut,  die eine Umbettung von Juri Gagarin,  der nach seinem tragischen Fliegertod vom 27.  März 1968 an der Kreml-Mauer in Moskau beigesetzt wurde,  anregen. Er sollte an der Seite seiner Frau auf einem Friedhof ruhen,  sagte der Raumfahrthistoriker Alexander Gluschko,  dessen Vater Walentin einer der Nachfolger von Chefkonstrukteur Sergej Koroljow war. Dort sollte man Gagarin auch ein „schönes Denkmal“  errichten,  fügte er hinzu.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>