Archiv

Artikel

  • 3345371 Besucher

Sojus-2-Rakete bringt 34 OneWeb-Satelliten ins All

Credit:GK Roskosmos

Baikonur,  21. März 2020 —   Eine russische Sojus-2.1b-Trägerrakete hat am Samstag 34 britische OneWeb-Nachrichtensatelliten ins All geschossen. Sie stieg um 18.06 Uhr deutscher Zeit vom Startplatz 31 des Kosmodroms Baikonur (Kasachstan) auf,  teilte die GK Roskosmos mit. Die Satelliten werden von der Fregat-Oberstufe in Zweier-  oder Viererpacks auf ihrer Kreisbahn in 450 Kilometern Höhe ausgesetzt.

Es war dies der vierte Start dieses Jahres. Er hat trotz des von Kasachstan wegen der Corona-Epidemie verhängten Ausnahmezustandes stattgefunden.

Nach Auskunft von Arianespace soll Russland in diesem Jahr zehn Starts von OneWeb-Satelliten durchführen. Bis zu acht sind in Baikonur und Wostotschny im Amur-Gebiet,  zwei in Kourou (Französisch-Guyana)  geplant.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>