Archiv

Artikel

  • 3357309 Besucher

Erweiterte ISS-Stammbesatzung nimmt Arbeit auf –  Auch Ausstieg in den freien Raum geplant

Moskau,  1. Juni 2020 —  Nach der gestrigen erfolgreichen Kopplung des Crew Dragon und dem Umstieg der beiden NASA-Astronauten Doug Hurley und Bob Behnken nimmt am heutigen Montag die auf fünf Mitglieder erweiterte 63. Stammbesatzung der Internationalen Raumstation ISS ihre Arbeit auf. Während US-Kommandant Chris Cassidy und die Russen Anatoli Iwanischin und Iwan Wagner ihr normales Programm weiter abarbeiten,  müssen sich die Neuankömmlinge in erster Linie mit den besonderen Sicherheitsanforderungen der Station vertraut machen,  um zu wissen,  wie sie sich bei unvorhergesehenen Ereignissen zu verhalten haben.

Cassidy zeigte sich indessen sehr erfreut, dass seine Mannschaft um zwei Mitglieder verstärkt wurde. Er kündigte unter anderem an, dass im laufenden Monat ein US-Ausstieg in den freien Raum geplant ist. Wie lange Hurley und Behnken,  die ihr Raumschiff in Fortsetzung einer langen NASA-Tradition auf den Namen Endeavour getauft haben, auf der Umlaufbahn bleiben werden,  steht noch nicht fest. Es soll sich aber um Monate handeln.

© Gerhard Kowalski

2 comments to Erweiterte ISS-Stammbesatzung nimmt Arbeit auf –  Auch Ausstieg in den freien Raum geplant

  • Jan Z.

    Hallo Herr Kowalski,wie gesehen im zweiten Anlauf geklappt…nahezu ohne Probleme! Bezüglich Dauer spricht man von 110 Tagen…Überbrückung bis zum nächsten Crewwechsel?

  • Gerhard Kowalski

    Die Zahl 110 orientiert sich an der Lebensdauer der Sonnenbatterien (114 Tage).
    Von Überbrückung kann nur teilweise die Rede sein,denn die nächste Mannschaft kommt voraussichtlich erst am 14. Oktober.

    GK

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>