Archiv

Artikel

  • 3598625 Besucher

Chinas Sonde Chang´e-5 auf dem Weg zum Mond –   ESA unterstützt die Mission mit Bodenstationen

Wenchang,  23. November 2020 —  China hat am Montag die Sonde Chang´e-5 zum Mond gestartet. Die Trägerrakete des Typs Langer Marsch 5Y5 stieg um 21:35 Uhr deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Wenchang in der südchinesischen Provinz Hainan auf,  meldete die Pekinger Nachrichtenagentur Xinhua.

Die Mission ist der erste Versuch Chinas,  Mondproben zur Erde zu holen. Die letzten derartigen Aktionen wurden von der damaligen Sowjetunion in den Jahren 1970 bis 1976 mit Automaten und von den Amerikanern mit den Apollo-Besatzungen zwischen 1969 und 1972 vorgenommen.

In den nächsten Wochen wird die Europäische Weltraumorganisation ESA die Chinesen durch die Weiterleitung von Signalen während zweier kritischer Phasen unterstützen. Das Bodenstationsnetz der ESA sei aufgrund der fortschrittlichen Technologie und der globalen Verteilung sehr gut geeignet,  Mondexplorationsmissionen zu unterstützen,  hieß es aus Paris.

© Gerhard Kowalski

2 comments to Chinas Sonde Chang´e-5 auf dem Weg zum Mond –   ESA unterstützt die Mission mit Bodenstationen

  • Raymond MORTINI

    `Schweigen im Walde‘seitens der chinesischen Behörden…deutet das auf einen Fehlschlag hin? Haben Sie,Herr Kowalski da irgendwelche updates gestern/heute gesehen? Gruss

  • Gerhard Kowalski

    Nein.
    Ich rechne morgen mit der Landung.

    GK

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>