Archiv

Artikel

  • 3723582 Besucher

POLITICO:  Bidens Weltraumberater drängen auf Zusammenarbeit mit China

Credit:NASA

Washington,  21. Dezember 2020 —   Top-Berater von Joe Biden drängen den neuen Präsidenten,  künftig mit China bei der Erforschung des Weltraums zusammenzuarbeiten. Das sei erforderlich, obwohl die neue Administration Peking in praktisch allen anderen Bereichen als ihren wichtigsten wirtschaftlichen und militärischen Konkurrenten ansehe,  schreibt die Zeitung POLITICO am Sonntag. Eine begrenzte Weltraumpartnerschaft zwischen Washington und Peking könnte die Spannungen und die Wahrscheinlichkeit eines destabilisierenden Wettlaufs im All verringern. Der Schritt wäre vergleichbar mit der Zusammenarbeit zwischen den USA und den zivilen Raumfahrtprogrammen Russlands während des Kalten Krieges.

Den Versuch, die Chinesen weiter auszuschließen,  „halte ich für eine gescheiterte Strategie“, sagte Pam Melroy (Foto). Die Ex-Astronautin ist im NASA-Übergangsteam von Biden tätig und gilt als künftige Chefin der US-Weltraumbehörde. Die meisten der fast zwei Dutzend ehemaligen Astronauten, Regierungsbeamten und Weltraumexperten, die von dem Blatt befragt wurden, waren sich einig,  dass Amerika seine Position als weltweiter Weltraumführer verlieren könnte, wenn es Peking vollständig ausschließt.

© Gerhard Kowalski

4 comments to POLITICO:  Bidens Weltraumberater drängen auf Zusammenarbeit mit China

  • Juergen Nabel

    Guten Morgen Herr Kowalski,
    ein Lichtblick in der Regierung der USA. Das wäre eigentlich die richtige Situation,alle drei großen Raumfahrtnationen zu koppeln und ein Ding zu machen. Und ich hoffe,dass Russland seine ROSS auch in den Dienst aller stellt. Ich denke,es ist nicht mehr „zeitgemäß“wenn jeder sein Süppchen kocht. Die Erde muss für alle erhalten bleiben und viele sehen das eben erst in solchen Zeiten wie im Moment mit Corona oder begreifen es immer noch nicht.
    Ich wünsche Ihnen mit Ihren Lieben gute und schöne Tage für das kommende Weihnachtsfest und vielleicht erleben wir in 2021 etwas ganz Neues.
    Bis dann
    Herzlichst Jürgen Nabel

  • Gerhard Kowalski

    Sie sagen es. Aber Biden hat ja gerade Russland zum Feind erklärt. Mal sehen,was wird,wenn er erst im Amt ist.
    Auch Ihnen alles Gute für 2021,das Gagarin-Jahr,von dem derzeit nicht einmal Russland spricht.

    GK

  • Jan

    Hallo Herr Kowalski…die neue Männerrunde von Morgenröte hatte wieder mal die Diskussion über die Kapsel Sojus 31 von Sigmund aufflammen lassen! Aktuell nach ihrer Recherche dthet Sie immer noch im Keller vom Museum in Moskau? Wie realistisch ist eine Rückmeldung nach Deutschland und zu welchen Preis? Bleiben Sie gesund und frohe Weihnachten!!

  • Gerhard Kowalski

    Ich weiß nichts über diese Kapsel und habe mich auch nie darum bemüht. Tut mir leid. Vielleicht kann Tassi Römisch da helfen.
    Auch Ihnen ein frohes Fest und ein gutes Gagarin-Jahr 2021.

    GK

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>