ISS-Sicherheitskommission empfiehlt Verlängerung des Betriebs über 2024 hinaus

Credit: GK Roskosmos

Moskau, 9. September 2021 – Die Sicherheitskommission der Teilnehmerstaaten des ISS-Projekts empfiehlt die Verlängerung des Betriebs der Station über das Jahr 2024 hinaus. Das melden Moskauer Medien am Donnerstag unter Berufung auf den Pressedienst der GK Roskosmos. Die Kommission habe Anfang September im Teleformat beraten. Die Umsetzung der Empfehlung setze aber eine ständige technische Wartung der ISS voraus.

Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Station mindestens bis 2024 weiterbetrieben wird. Zugleich wird eine Verlängerung der Nutzung bis 2028 oder gar 2030 ins Auge gefasst.

Russland will 2027 mit dem Bau einer nationalen Raumstation beginnen, sich aber aus der ISS nicht ganz zurückziehen, solange sich die USA dort engagieren.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.