Russische Filmcrew auf dem Weg zur ISS

Credit: GK Roskosmos

Baikonur, 5. Oktober 2021 – Eine russische Filmcrew ist auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Das Raumschiff Sojus MS-19 mit dem Berufskosmonauten Anton Schkaplerow, der Schauspielerin Julija Peressild und dem Regisseur Klim Schipenko an Bord hob am Dienstag um 10:55 Uhr deutscher Zeit vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan ab, teilte die GK Roskosmos mit. Schon drei Stunden und 17 Minuten später soll es am Rasswet-Modul automatisch andocken.

Peressild und Schipenko sollen als Teilnehmer eines Raumfluges, wie sie offiziell genannt werden, auf der Umlaufbahn den ersten Spielfilm in der Schwerelosigkeit drehen und den Amerikanern damit zuvorkommen. Die Aufnahmen beginnen bereits während des Anfluges auf die ISS  unmittelbar nach dem Absetzen der Kapsel von der Oberstufe der Trägerrakete, wie die Schauspielerin auf der Vorstartpressekonferenz sagte.

In dem Streifen unter dem Arbeitstitel Wysow (Die Herausforderung) spielt Schkaplerow selbst einen Kosmonauten, der die Ärztin auf die Umlaufbahn bringt, um einem Kollegen das Leben zu retten, der von Oleg Nowizki verkörpert wird. Das genaue Szenario ist aber noch geheim.

Nach dem Ende der Dreharbeiten kehren die Schauspielerin und der Regisseur am 17. Oktober mit Sojus MS-18 unter dem Kommando von Nowizki wieder  auf die Erde zurück, der bereits seit Anfang April in der ISS arbeitet.

© Gerhard Kowalski

 

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.