Archiv

Artikel

  • 1830518 Besucher

Gagarins Tochter will Namen ihres Vaters gesetzlich schützen lassen

Credit:Roskosmos

Credit:Roskosmos

Moskau, 2. Februar 2011 —  Die jüngste Tochter des ersten Kosmonauten der Welt,Juri Gagarin,will den Namen ihres Vaters gesetzlich schützen lassen. Galina Gagarina habe am 26. Januar beim Staatlichen Patentamt die Registrierung des Warenzeichens „Juri Alexejewitsch Gagarin“  beantragt,berichtet die Raumfahrtagentur Roskosmos am Mittwoch. Patentrechtler bezifferten den Wert der Marke „Gagarin“auf eine Milliarde Rubel.

 
Roskosmos-Chef Anatoli Perminow sagte zu dem überraschenden Schritt am Vorabend des 50. Jahrestages des historischen Fluges Gagarins vom 12. April 1961,er sehe darin „nichts Anstößiges“. Wenn alle am Namen Gagarins verdienten,„warum nicht auch seine Familie?“Welche Konsequenzen der Namensschutz Gagarins generell hat,ist bislang unklar.
 
Galina Gagarina,die wenige Wochen vor dem Flug ihres Vaters geboren wurde,ist Dozentin an der Russischen Wirtschaftsakademie „G. W. Plechanow“in Moskau. Ihre zwei Jahre ältere Schwester Jelena Gagarina ist Generaldirektorin der Kreml-Museen. Gagarins Witwe Walentina, die im Dezember 2010 75 Jahre alt geworden ist,lebt seit dem Tod ihres Mannes 1968 zurückgezogen im „Sternenstädtchen“(„Star City“) bei Moskau.
 
(für dapd)
 

2 comments to Gagarins Tochter will Namen ihres Vaters gesetzlich schützen lassen

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>