Dieter B. Herrmann gestorben

Berlin, 26. November 2021 – Der Astronom und Astrophysiker Dieter B. Herrmann ist am Donnerstag im Alter von 82 Jahren verstorben. Das teilten die Stiftung Planetarium Berlin und seine Ehefrau mit. Der ehemalige langjährige Chef der Archenhold-Sternwarte in Berlin Treptow und Gründungsdirektor des Zeiss-Großplanetariums in Berlin Prenzlauer Berg war ein begnadeter Wissenschaftler und Popularisator seines Fachgebiets. Er ist Autor von fast 50 Büchern und rund 2.500 wissenschaftlichen und populärwissenschaftlichen Publikationen. Erst jüngst war sein letztes Buch Erde an Mars erschienen, in dem er analysiert, wie die Menschheit das Weltall besiedeln wird.

Mir ist der Verstorbene vor allem auch als einer der Organisatoren der Raumfahrthistorischen Colloquien in der Archenhold-Sternwarte sowie als diesjähriger Träger des Europäischen Raumfahrtpreises Silberner Meridian in dankbarer Erinnerung.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Dieter B. Herrmann gestorben

  1. Rainer Blum sagt:

    Ein tief empfundenes Beileid für unseren „Astronom in zwei Welten“ , der Astronom des Herzens, rastlos …
    Es macht betroffen und sprachlos
    Rainer

  2. Gerhard Kowalski sagt:

    Ja, so ist es.

    GK

  3. Ralph Schneider sagt:

    Ich kannte ihn, wie die meisten DD-Bürger, wohl aus dem Fernsehen. Er besaß die Fähigkeit, auch komplizierte Zusammenhänge anschaulich zu vermitteln, wobei er sich nicht nur auf sein Fachgebiet, die Geschichte der Astronomie, beschränkte.

  4. Gerhard Kowalski sagt:

    Sie sagen es!

    GK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.