Archiv

Artikel

  • 1830521 Besucher

Privater US-Frachter auf dem Weg zur ISS – Kopplung am Samstag

Cape Canaveral,  18. April 2017 —   Ein privater US-Frachter ist mit Nachschub auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS. Cygnus OA-7 des Konzerns Orbital ATK stieg am Dienstag um 17.11 Uhr an der Spitze einer Atlas V-Trägerrakete vom militärischen Teil des Weltraumbahnhofs Cape Canaveral in Florida auf,  teilte die Startgesellschaft United Launch Alliance (ULA) mit. Die Mission musste wegen Hydraulikproblemen mehrfach verschoben werden. Die Kopplung ist für Samstagmittag geplant.

Der Frachter,  der auf den Namen S.S. John Glenn getauft wurde,  bringt knapp 3,5 Tonnen Trinkwasser,  Lebensmittel,  wissenschaftliche Geräte und Experimente sowie Versorgungsgüter und Kleinsatelliten auf die Umlaufbahn. Letztere sollen in nächster Zeit zur Erforschung der oberen Schichte der Erdatmosphäre aus der Station freigesetzt werden.

Es ist dies die 7. ISS-Versorgungsmission eines Cygnus-Frachters. Zudem wurde der Start weltweit das erste Mal in 360-Grad Livebildern übertragen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>