Archiv

Artikel

  • 2138476 Besucher

ESA und Roskosmos beraten Zusammenarbeit bei der Mars- und Mondforschung

Credit:GK Roskosmos

Noordwijk,  16. Dezember 2017 –  Die Chefs der Europäischen Weltraumorganisation ESA und des russischen Staatskonzerns GK Roskosmos,  Johann-Dietrich Wörner und Igor Komarow (Erster und Zweiter von rechts auf dem Foto),  haben im niederländischen ESA-Zentrum ESTEC in  Noordwijk die weitere Zusammenarbeit ihrer Organisationen bei der Mars-  und Mondforschung beraten. Dabei ging es vor allem um die nächsten Schritte beim Projekt ExoMars-2020 sowie um das Mondprogramm Deep Space Gateway (DSG).

Wörner und Komarow  betonten, dass ExoMars einer der Ausgangspunkte für die künftige internationale Zusammenarbeit bei der weiteren Erschließung des Weltraums sei. Sie legten die weiteren Schritte für die erfolgreiche Verteidigung des Projektes fest,  die für Mai 2018 geplant ist.

Beide Seiten teilten mit,  dass derzeit der Entwurf für eine gemeinsame Vereinbarung über die Kooperation bei der Erforschung des Mondes erarbeitet wird.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>