Archiv

Artikel

  • 2777002 Besucher

Sea Launch nimmt 2019 die Starts wieder auf

Credit:Sea Launch

Moskau,  1. März 2018 —   Das russische Unternehmen S7 Space nimmt Ende 2019 die Raketenstarts im Rahmen des Sea Launch-Programms von der schwimmenden Plattform Odyssey wieder auf. Für das Jahr 2020 seien drei sowie 2021 und 2022 jeweils vier Starts geplant,  teilte das zur S7 Group gehörende Unternehmen auf seiner Webseite mit. In den kommenden 15 Jahren seien 70 Starts von ukrainischen Zenit-Raketen vorgesehen. 

 
Später will S7 Space auch die neuen russischen Sojus-5-Raketen starten. Mit der RKK Energija werde ein Memorandum über die Lieferung von 85 solcher Mittelklasse-Träger angestrebt. 
 
S7 Space ist das erste russische Privatunternehmen,  das Startdienstleistungen mit Zenit-Raketen anbietet. Das Mutterunternehmen hatte 2016 die bankrotte Firma Sea Launch von der gleichnamigen Gruppe mit Sitz in Long Beach (Kalifornien) gekauft.
 
(c) Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>