Archiv

Artikel

  • 2390069 Besucher

Sojus-Rakete mit vier europäischen Telekommunikationssatelliten erfolgreich gestartet

Credit:GK Roskosmos

Kourou,  9. März 2018  —  Eine russische Sojus-ST-B-Rakete hat am Freitag im zweiten Anlauf erfolgreich vier europäische Telekommunikationssatelliten auf ihre Umlaufbahn gebracht. Der Mittelklasseträger mit den O3b MEO (Medium Earth Orbit)-Apparaten für SES Networks an der Spitze stieg um 18.10 Uhr deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana auf,  teilte Arianespace mit. Ein erster Startversuch,  der für Dienstag geplant war,  musste abgesagt werden,  um zusätzliche Tests durchführen zu können.

Anlass waren Probleme beim Start einer Europarakete Ariane 5 am 25. Januar. Damals war der Träger um 20 Grad von der vorausberechneten Flugbahn abgewichen,  wie der Chef der französischen Raumfahragentur CNES,  Jean-Yves Le Gall,  erläuterte. Das sei zwar noch im Rahmen der zulässigen Norm gewesen,  doch die Abweichung sei in Richtung der 27.000-Einwohnerstadt Kourou gegangen,  für die allerdings nie eine Gefahr bestanden habe.

Die O3b-Satelliten sind für ein neues Weltraum-Nachrichtensystem bestimmt.  Es soll  die Bewohner von abgelegenen Gebieten  und Entwicklungsregionen mit schnellem Internet versorgen.

Der Sojus-Start war der zweite in diesem Jahr vom europäischen Weltraumbahnhof. Der russische Träger hatte 2013/14 bereits dreimal O3b MEO-Satelliten ins All geschossen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>