Archiv

Artikel

  • 3090801 Besucher

Russischer Vizepremier fordert klare und verständliche Raumfahrtpolitik

Credit:Regierurng der RF

Moskau,  12. Januar 2020 —   Der russische Vizepremier Juri Borissow hat von der Raumfahrtbranche eine „klare und verständliche Politik“  gefordert. Dieser müssten die Prinzipien der Unifizierung und Standardisierung der Lösungen zugrunde liegen,  sagte der für das Militär und die Raumfahrt zuständige Politiker am Samstag bei einem Besuch im Reschetnjow-Konzern. Nur wenn die entsprechende Rentabilität gesichert sei, könne man die Serienproduktion von Raketentechnik aufnehmen. „Das ist die Achillesferse der Branche heute.“

In den 1990-er Jahren sei die Branche in eine ungünstige Situation geraten,  stellte Borissow fest. Grund dafür seien ein objektiver Geldmangel und die starke Hinwendung zur Nutzung westlicher Komponenten gewesen. Nach den westlichen Sanktionen habe das Produktionsstillstand und -störungen bewirkt.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>