Archiv

Artikel

  • 3134093 Besucher

ESA und Airbus unterzeichnen Vertrag für Bartolomeo-Plattform für die ISS

Credit:Airbus

Bremen, 24. Januar 2020 –  Die Forschung auf der Internationalen Raumstation ISS erhält durch die Bartolomeo-Plattform von Airbus neue Möglichkeiten. Die Europäische Weltraumagentur ESA hat einen Nutzlastplatz für ein norwegisches Instrument zur Überwachung der Plasmadichte in der Erdatmosphäre fest gebucht. Die Plattform,  die nach dem jüngeren Bruder von Christopher Columbus benannt ist,  befindet sich zurzeit bei Airbus in Bremen in der Abschlussphase der Startvorbereitungen und soll im März zur ISS gebracht werden.

Bartolomeo ist ein Eigeninvestment von Airbus und wird in Partnerschaft mit der ESA betrieben. Die Plattform kann bis zu 12 verschiedene Nutzlasten aufnehmen, versorgt sie mit Energie und stellt die Datenübertragung zur Erde sicher. Durch die einmalige Position der Plattform mit direkter Sicht auf die Erde in 400 Kilometern Höhe bieten sich unter anderem Erdbeobachtungen und Messungen von Spurengas- oder CO2-Konzentrationen in der Erdatmosphäre an, wie sie im Zusammenhang mit den Klimaschutz erforderlich sind.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>