Archiv

Artikel

  • 3440275 Besucher

Vier Inder nehmen Training im Sternenstädtchen auf

Moskau,  10. Februar 2020 —  Vier Inder haben am Montag im Kosmonautenausbildungszentrum Juri Gagarin (ZPK) im Sternenstädtchen bei Moskau das Training für einen Raumflug aufgenommen. Das teilte das ZPK unter Berufung auf eine entsprechende Vereinbarung mit der indischen Raumfahrtagentur ISRO mit.

Namen wurden nicht genannt. Es hieß lediglich,  es handele sich um Angehörige der indischen Luftstreitkräfte. Das Training,  bei dem es vornehmlich um das Kennenlernen der russischen Sojus-Raumschifftechnik gehe,  soll ein Jahr dauern.

Der erste Inder im All war im April 1984 der Testpilot Rakesh Sharma. Er flog im Rahmen des Interkosmos-Programms mit dem Raumschiff Sojus T-11 für eine Woche zur Raumstation Salut-7.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>