Boeing räumt Fehler bei Starliner-Test ein

Credit: Boeing

Washington,  29. Februar 2020 —   Der US-Konzern Boeing hat Fehler bei den Tests seines Raumschiffes Starliner vor dem ersten unbemannten Versuchsflug im Dezember eingeräumt. So habe man den Test des Flugprogramms verkürzt,  sagte Programmdirektor John Mulholland. Außerdem sei es nicht gelungen,  einige Schlüsselelemente auf die erforderliche Weise zu überprüfen. Der Manager versprach aber,  dass diese Fehler vor dem bemannten Einsatz behoben und eine komplette Analyse des Bordcomputersystems durchgeführt würden.

Der Starliner war am 20. Dezember vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida)  gestartet und hatte sich auch korrekt von der Trägerrakete abgetrennt. Doch die Triebwerke des Raumschiffes zündeten nicht zur vorgegebenen Zeit,  so dass es nicht die vorausberechnete Umlaufbahn für den Flug zur Internationalen Raumstation ISS erreichte. Der Flug wurde deshalb abgebrochen. Der Starliner landete am 22. Dezember.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.