Archiv

Artikel

  • 3211071 Besucher

ESA-Satellitenkontrollzentrum Darmstadt stoppt zeitweilig Bobachtung von vier Weltraummissionen

Darmstadt,  25. März 2020 —  Das ESA-Satellitenkontrollzentrum (ESOC) in Darmstadt stoppt wegen der Coronavirus-Epidemie zeitweilig die instrumentelle Beobachtung und Datensammlung von vier Weltraummissionen. Dabei handele es sich unter anderem um Mars Express, die 2003 gestartet wurde, ExoMars Trace Gas Orbiter (TGO) von 2016 und Solar Orbiter vom Februar 2020,  teilte die Europäische Weltraumorganisation ESA in Paris mit. Insgesamt würden vom ESOC 21 Missionen kontrolliert.

Die große Mehrzahl der Mitarbeiter arbeite für rund zwei Wochen im Homeoffice,  sagte der ESA-Direktor für Operationen, Rolf Densing. Nur wenige Mitarbeiter seien europaweit vor Ort,  um Schlüsselaufgaben bei Realzeit-Operationen zu erfüllen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>