Japanisches Frachtraumschiff verglüht

Credit: JAXA

Tokio,  20. August 2020 —   Das japanische Frachtraumschiff HTV-9  ist am Donnerstag gezielt zum Absturz gebracht worden und in den dichten Schichten der Atmosphäre verglüht,  teilte die Raumfahrtagentur JAXA in Tokio mit. Es war am Dienstag von der Internationalen Raumstation ISS abgekoppelt worden.

Der Frachter hatte vor drei Monaten rund vier Tonnen Nachschub auf die Umlaufbahn gebracht. Sein Nachfolger soll 2021 gestartet werden. Die Raumschiffe sind seit 2009 im Einsatz.

© Gerhard Kowalski

 

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.