ESA-Vertreter Pischel:   Matthias Maurer steigt in russischem Skaphander aus der ISS aus

Credit: ESA

Moskau,  6. März 2021 —   Der deutsche ESA-Astronaut Matthias Maurer,  der Ende des Jahres mit einem Crew Dragon von SpaceX zur Internationalen Raumstation ISS fliegt,  wird höchstwahrscheinlich auch an einem Außenbordeinsatz teilnehmen. Dabei werde er einen russischen Orlan-MKS-Raumanzug tragen,  sagte der Vertreter der Europäischen Weltraumorganisation ESA in Moskau,  René Pischel,  der Zeitschrift Russkij kosmos. Bei dem Ausstieg soll der europäische Manipulator ERA an der russische Modul Nauka (Wissenschaft) angeschlossen werden.

Maurer wäre dann nach zwölf Jahren der erste Ausländer,  der wieder einen solchen russischen Skaphander benutzt. Der letzte war der US-Astronaut Michael Barratt im Juni 2009.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert