Russlands wiederverwendbare erste Raketenstufe landet an Fallschirmen

Moskau,  9. Juli 2021 —   Die wiederverwendbare erste Weltraumraketenstufe Russlands wird an Fallschirmen landen. Der Auftrag für die Entwicklung dieses Systems sei von der GK Roskosmos im vergangenen Monat an seine Technodinamika-Holding ergangen,  teilt deren Generaldirektor Igor Nassenkow vor Journalisten mit.

Derzeit würden Versuchsmuster für das System gefertigt,  das aus drei Fallschirmen von je 1.200 Quadratmetern Größe bestehe,  sagte der Manager. Damit könnten Nutzlasten bis zu 9.535 Kilogramm zurückgeführt werden. 2023 wolle man die Komplextests beenden und ein Jahr später mit den Abwürfen von unbemannten Raumkapseln aus dem All beginnen.

Das Fallschirmsystem ist für die noch in der Entwicklung befindliche neue zweistufige Mittelklasse-Trägerrakete Amur vorgesehen,  die mit Flüssigsauerstoff und Methangas betrieben wird und 2026 Premiere haben soll. Die Erststufe soll bis zu zehnmal wiederverwendbar sein.

Die US-Konzerne SpaceX und Blue Origin verfügen bereits über Rückführsysteme,  die zentimetergenau entweder auf schwimmenden Plattformen oder auf dem Festland niedergehen.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.