Hoshide und Pesquet montieren Halterung für neues Sonnensegel an der ISS

Credit: GK Roskosmos

Houston, 13. September 2021 – Der japanische Astronaut Akihiko Hoshide und sein französischer ESA-Kollege Thomas Pesquet haben am Sonntag in amerikanischen Skaphandern die Internationale Raumstation ISS verlassen. In sechs Stunden und 54 Minuten montierten sie die Halterung für ein neues Sonnensegel, wie die US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA mitteilte.

Das dritte von einmal sechs neuen ausrollbaren Sonnensegeln (iROSAs) soll später angebaut werden. Mit ihrer Hilfe wird die Kapazität des ISS-Kraftwerkes um 20 bis 30 Prozent gesteigert.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.