Japan sucht neue Astronauten nach abgeschwächten Kriterien

Tokio, 19. November 2021 – Japan sucht für seine Mondprogramme neue Astronauten nach abgeschwächten Kriterien. So brauchen Kandidaten keine abgeschlossene wissenschaftliche oder technische Ausbildung mehr, betont die nationale Raumfahrtagentur JAXA in der Ausschreibung, die am 20. Dezember beginnt. Ausreichend sei eine mindestens dreijährige Tätigkeit in einem Fachgebiet. Begründet wird das damit, dass die Mondforschung Fähigkeiten auf den unterschiedlichsten Fachgebieten erfordert. Auch behinderte Personen könnten sich bewerben, sofern das Sehen und das Gehör nicht beeinträchtigt seien.

Japan hat derzeit sieben Astronauten im Durchschnittsalter von 52 Jahren. Davon stünden in den 2030-er Jahren nur noch zwei zur Verfügung.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.