Mi. Apr 17th, 2024

Moskau, 16. Februar 2024 – Russland verschiebt den Start des ersten Internet-Demonstrationssatelliten Marafon-IoT. Das teilte die GK Roskosmos am Freitag mit. Als Grund werden erforderliche zusätzliche Überprüfungen des Programms und die Präzisierung der Forschungsaufgaben genannt. Der Satellit sollte im ersten Quartal des laufenden Jahres zusammen mit dem Satelliten Meteor-M Nr. 2-4 vom Kosmodrom Wostotschny im Amur-Gebiet ins All geschossen werden.

Die Marafon-IoT-Satelliten haben eine Masse von mehr als 50 Kilogramm. Gut 250 von ihnen sollen einmal in rund 750 Kilometern Höhe die Erde umkreisen. Nach Angaben des Herstellers AO Reschetnjow beginnt die Serienproduktion noch in diesem Jahr. Für 2025 ist der Bau von fünf Satelliten geplant, 2026 sollen es schon 44 sein.