Mi. Apr 17th, 2024

Moskau, 17. Februar 2024 – Nach zweitägiger Verfolgungsjagd hat das russische Frachtraumschiff Progress MS-26 am Samstagmorgen am Sarja-Modul der Internationalen Raumstation ISS angelegt. Die Kopplung sei automatisch erfolgt, teilte die GK Roskosmos mit. Eine genaue Uhrzeit wurde jedoch nicht genannt. Geplant war 07:12 Uhr deutscher Zeit.

Der Frachter war am Donnerstagmorgen vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan gestartet. Er bringt 2,518 Tonnen Nachschub auf die Umlaufbahn, darunter 580 Kilogramm Treibstoff und 420 Liter Trinkwasser sowie 1.478 Kilogramm wissenschaftliche Ausrüstungen, Verpflegung, Kleidung, Hygieneartikel und Geschenke von den Familien der Kosmonauten Oleg Kononenko und Nikolai Tschub. Die Männer befinden sich auf einer Jahresmission, die im September endet. Der Frachter selbst soll 180 Tage an der Station verbleiben.