Mi. Apr 17th, 2024
Berlin, 1. Mai 2012 — Unter dem Motto „Weltraumforschung zum Nutzen der Menschheit“ beginnt am Mittwoch in Berlin ein Symposium zur Internationalen Raumstation. Vertreter aller fünf ISS-Partneragenturen sowie Wissenschaftler, Raumfahrtexperten und Astronauten aus aller Welt ziehen auf der dreitägigen Veranstaltung eine Bilanz der über zehnjährigen erfolgreichen Arbeit der Station und erörtern zugleich die künftigen Forschungsaufgaben, wie die Europäische Weltraumorganisation ESA als Ausrichter mitteilte.

Das erste von derzeit 15 ISS-Modulen wurde im November 1998 ins All geschossen. Seit Ende 2000 ist die Station ständig bemannt. Derzeit arbeitet die 31. Stammbesatzung auf der Umlaufbahn.

(für dapd)


Schreibe einen Kommentar