Mi. Apr 17th, 2024
Credit: ZPK

Moskau, 14. Juni 2013 – Trotz der von Zeit zu Zeit auftretenden Gerüchte hat es nach Angaben einer ehemaligen Kosmonauten-Kandidatin in der Sowjetunion keinerlei Experimente zur Zeugung menschlichen Lebens auf der Umlaufbahn gegeben. „Genau solche Aufgaben wurden nicht gestellt“, betonte die Verantwortliche Sekretärin der medizinischen Hauptkommission für die Auswahl von Kosmonauten, Jelena Dobrokwaschina, am Freitag auf einer Pressekonferenz in Moskau. Sie wisse nicht, weshalb davon immer wieder die Rede sei

„Als man uns in die (Kosmonauten-)Abteilung aufnahm, bat man uns, es in dieser Zeit nicht zu einer Schwangerschaft kommen zu lassen“, fügte die heutige wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Medizinisch-Biologische Probleme (IMBP) nach Angaben der Nachrichtenagentur RIA Nowosti hinzu. „Einen Mann und eine Frau loszuschicken, um ein Kind im Weltraum zu zeugen und danach abzuwarten, was wird“, sei „unmenschlich“.

 

Schreibe einen Kommentar