Archiv

Artikel

  • 2935646 Besucher

Außerirdisch:Polina Gagarina wird überraschend Zweite beim ESC in Wien

Credit:Polina Gagarina Facebook

Wien,24. Mai 2015 — Der Name Gagarin zieht ganz offenbar auch dann,wenn es gar nicht um den ersten Menschen im All geht. Denn die russische Sängerin Polina Gagarina hat in der Nacht zum Sonntag beim Eurovision Song Contest 2015 in Wien nach dem Schweden Mans völlig überraschend den zweiten Platz belegt. 

Die Namensvetterin des Weltraumpioniers Juri Gagarin,die mit ihm weder verwandt noch verschwägert  ist und einen Großteil ihrer Jugend in Griechenland verbracht hat,trat mit dem Titel „A Million Voices“an. Der Song stammt  von einem internationalen Komponisten-Team.

Die gebürtige Moskauerin,die sich auch als Model einen Namen gemacht hat,gilt in Russland schon seit langem als Star. Für ihren Producer Konstantin Meladse ist sie „die beste Vokalistin“des Landes. Etwas Besseres gebe es derzeit nicht,hatte er im Vorfeld des ESC gesagt.

Ko(s)mischer Nebeneffekt:Seit Sonntag kennt Russland seine besten Freunde. Deutschland gab Polina die höchste Punktezahl –12. Auf den Plätzen folgten Weißrussland,Aserbaidshan,Armenien und Estland. Die wenigsten Punkte erhielt die Blondine von Georgien,Slowenien,Polen,Großbritannien und Schweden. 

PS

Ich hoffe,damit auch die Twitter-Frage meines geschätzten Kollegen Alexander Stirn beantwortet zu haben .

(c)  Gerhard Kowalski


Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>