Putin gratuliert Roskosmos zum Jubiläum – Beitrag zur Stärkung der nationalen Sicherheit hervorgehoben

 

Credit: Präsidialamt

Credit: Präsidialamt

Moskau,  4. März 2017 —  Russlands Präsident Wladimir Putin hat der Raumfahrtagentur GK Roskosmos zum 25. Jahrestag der Gründung gratuliert. Die Raketen- und Raumfahrtbranche habe in dieser Zeit „einen bedeutenden Beitrag zur Erhöhung des Verteidigungs-,  industriellen und wissenschaftlichen Potentials des Landes sowie zur Stärkung der nationalen Sicherheit geleistet“,  heißt es in seinem Glückwunschtelegramm.

Die derzeitige Hauptaufgabe des Roskosmos-Kollektivs bestehe in der Reformierung aller Glieder der Branche,  der Erhöhung der Qualität und Zuverlässigkeit der Raketen- und Raumfahrttechnik,  der Entwicklung der Grundlagen- und angewandten Forschungen sowie in der Einführung moderner Technologien in die Praxis,  betonte der Präsident.

Am 25. Februar 1992 war der Ukas über die Gründung der Russischen Raumfahrtagentur (RKA) unterzeichnet worden. Zuvor war diese Aufgabe vom Ministerium für Allgemeinen Maschinenbau (MOM) der UdSSR wahrgenommen worden.

1999 wurde die RKA in Russische Luft- und Raumfahrtagentur (Rosaviakosmos) umbenannt. Seit dem 13. Juli 2015 heißt die Agentur Staatliche Korporation für Raumfahrtaktivitäten GK Roskosmos und wird von Igor Komarow geführt.

Wie die Nachrichtenagentur TASS berichtet,  ist der Regierung inzwischen ein Dokument über die Entwicklung der Strategie von Roskosmos  bis zum Jahr 2030 zur Entscheidung vorgelegt worden. Das Papier sehe mehrere Varianten in Abhängigkeit von den Finanzierungsmöglichkeiten vor. Einzelheiten wurden nicht genannt.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.