Archiv

Artikel

  • 1755567 Besucher

China kündigt für 2018 Start des Basismoduls für die eigene Raumstation an

China FlaggePeking,  3. März 2017 —  China macht ernst mit dem seit längerem angekündigten Bau einer eigenen Raumstation. Das Basismodul für Thianhe-1 werde 2018 auf die Umlaufbahn gebracht,  meldet die Pekinger Nachrichtenagentur Xinhua. Die Montage des Moduls sei bereits beendet, jetzt werde es getestet.

Im Laufe der folgenden vier Jahre werde das Basismodul durch weitere Module ergänzt. Darunter befänden sich auch zwei Labormodule.

Die Station werde so gebaut, dass sie einer Kollision mit Weltraumschrott bis zu zehn Zentimetern Größe standhalte,  heißt es weiter. Größeren Trümmern könne sie ausweichen. Die einzelnen Elemente von Thianhe-1 würden wartungsfreundlich und austauschbar gestaltet.

© Gerhard Kowalski

1 comment to China kündigt für 2018 Start des Basismoduls für die eigene Raumstation an

  • […] Im zweiten Versuch hat der Dragon die ISS erreicht (ein Bild danach und weitere Artikel hier,hier,hier und hier),und auch der der Progress kam an –dort kann nun eine Menge passieren. Auch wie sich Kellys 340 ISS-Tage anfühlten,der ohne Aufhebens vollzogene Kauf weiterer Soyuz-Tickets zur ISS durch die NASA,bevor endlich die kommerziellen Taxis bereit sind,und der erste Transporter zu Tiangong-2 vor dem Start. Der Bau der richtigen Raumstation beginnt dann mit dem Start des Kernmoduls im kommenden Jahr. […]

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>