Archiv

Artikel

  • 3447969 Besucher

Roskosmos-Chef Komarow: Russlands Raumfahrt-Philosophie ist auf den Mond ausgerichtet – Fortsetzung der Zusammenarbeit mit der NASA vereinbart

 

Credit:GK Roskosmos

Colorado Springs,  5. April 2017 —  Russlands Raumfahrt-Philosophie ist auf den Mond ausgerichtet. Erst dann komme der Mars, sagte der Chef des Staatskonzerns GK Roskosmos,  Igor Komarow,  auf dem 33. Space Symposium in Colorado Springs (USA). Die Technologien für eine Mars-Mission müssten zuerst in Raumstationen im niedrigen Erdorbit und auf dem Mond entwickelt werden. Erst wenn man mit erweitertem Wissen die wichtigsten Fragen der Sicherheit gelöst sowie neue Triebwerke und andere Dinge entwickelt habe, könne man zum Mars fliegen.

Komarow bekundete die Bereitschaft von Roskosmos,  die Zusammenarbeit mit der neuen Administration der US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA fortzusetzen. Das gelte insbesondere auch für die weitere Lieferung von Raketentriebwerken. Er sehe bislang keine Veränderungen in der NASA-Politik gegenüber Russland, betonte er. So habe er mit dem amtierenden  NASA-Chef Robert Lightfoot vereinbart, die traditionellen gemeinsamen Projekte fortzuführen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>