Archiv

Artikel

  • 1755560 Besucher

US-Frachter Cygnus hat seine Mission beendet

Credit:NASA

Dulles, 11. Juni 2017 – Das private US-Frachtraumschiff Cygnus hat seine Mission beendet. Es wurde am Sonntagabend um 20.38 Uhr deutscher Zeit gezielt über dem Pazifik zum Absturz gebracht und verglühte östlich von Neuseeland in den dichten Schichten  der Atmosphäre,  teilte der Betreiber Orbital ATK in Dulles (Virginia) mit.

Der Frachter hatte am vergangenen Sonntag von der Internationalen Raumstation ISS abgedockt. Während des einwöchigen autonomen Fluges wurden von ihm vier Kleinsatelliten ausgesetzt. Zudem wurde ein Brand-Experiment durchgeführt. Dabei wurde in einer speziellen Anlage untersucht,  wie unterschiedliche Materialien unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit verbrennen.

Cygnus hatte bei seiner 7. ISS-Mission am 22. April mehrere Tonnen Nachschub zur Station gebracht.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>