Archiv

Artikel

  • 1722905 Besucher

Neue ISS-Besatzung in Baikonur eingetroffen – Start am 28. Juli

Credit:ZPK

Credit:GK Roskosmos

Baikonur,  17. Juli 2017 —  Die designierte neue Besatzung der Internationalen Raumstation ISS mit dem Russen Sergej Rjasanski, dem italienischen ESA-Astronauten Paolo Nespoli und dem Amerikaner Randolph Bresnik ist auf dem Kosmodrom Baikonur in Kasachstan eingetroffen und hat am Montag mit den abschließenden Vorbereitungen auf den Flug begonnen,  teilte der Staatskonzern GK Roskosmos mit. Der Start ist für den  28. Juli geplant. Das Trio soll bis Ende Oktober auf der Umlaufbahn arbeiten.

Auf dem Flugplan der dann 52. und 53. ISS-Stammbesatzung stehen rund 200 wissenschaftliche Experimente. Bei einem davon soll untersucht werden, wie und welche Funktionen sich bei einem Langzeitflug im Körper verändern. Dabei will man vor allem herausfinden, wie das Gehirn und das zentrale Nervensystem arbeiten und ob die Präzision der Bewegungen in der Schwerelosigkeit genau so gut wie auf der Erde ist. Zudem sollen zu Ehren des 60. Jahrestages des ersten künstlichen Erdsatelliten vom 4. Oktober 1957 mehrere Mikro-Sputniks ausgesetzt werden.

Nespoli (auf beiden Fotos links) ist mit 60 Jahren der älteste aktive ESA-Astronaut. Es wird dies sein dritter Flug zur ISS. Rjasanski und Bresnik haben bisher je eine Mission auf ihrem Konto.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>