Archiv

Artikel

  • 2777000 Besucher

Russland verschiebt nächsten bemannten Start zur ISS

Moskau,  14. Februar 2018   —   Russland verschiebt den nächsten bemannten Start zur Internationalen Raumstation ISS. Das Raumschiff Sojus MS-08 mit dem Russen Oleg Artemjew und den Amerikanern  Andrew Feustel und Richard Arnold an Bord werde jetzt am 21. März vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan abheben,  teilte der Chef des Staatskonzerns GK Roskosmos,  Oleg Komarow,  am Mittwoch mit,  wie die Nachrichtenagentur TASS berichtet. Ursprünglich sollte die Mission am 15. März beginnen.
Die Verschiebung habe sich aus ballistischen Gründen erforderlich gemacht,  hieß es zur Begründung.
(c) Gerhard Kowalski

2 comments to Russland verschiebt nächsten bemannten Start zur ISS

  • Raymond Mortini

    Hallo Herr Kowalski

    wurde über den Rückkehrtermin der jetztigen Besatzung nichts gesagt? Das sähe denn wieder nach einer längeren Pause von drei Wochen aus…Ist die russische Seite immer noch im Sparmodus? Und wer gehört übrigens der Reserve-Besatzung von Sojus MS-08 an? V.D.

  • Gerhard Kowalski

    Lieber Herr Mortini,

    es gibt nur diese dürre Meldung,und das auch nur von TASS.
    Ich bin aber an der Sache dran –wie auch an der alten Sache.

    Besten Gruß

    GK

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>