Archiv

Artikel

  • 2680188 Besucher

ISS-Astronauten bergen zwei Greifmechanismen

Credit:NASA

Houston,  16. Februar 2018 —  US-Astronaut Mark Vande Hei und sein japanischer Kollege Norishige Kanai haben am Freitag zwei defekte Greifmechanismen des kanadischen Roboterarms der Internationalen Raumstation ISS geborgen. In knapp sechsstündiger Arbeit bugsierten sie einen der rund einen Meter langen und 200 Kilogramm schweren Kolosse in das Quest-Ausstiegsmodul. Er soll demnächst mit einem Dragon-Frachter zur Erde gebracht,  überholt und dann wieder zur Station transportiert werden. Der andere wurde sicher an der ISS verstaut.

Die Greifer waren in den vergangenen vier Monaten demontiert und provisorisch zwischengelagert worden. Dazu waren drei Ausstiege erforderlich.
 
Für die ISS war dies der 208. Ausstieg seit 1998,  für Vande Hei der vierte und für Kanai der erste seiner Karriere. Insgesamt haben bisher über 120 Kosmonauten und Astronauten 54,2 Tage im freien Raum gearbeitet.
   
Derzeit bilden die Russen Alexander Missurkin und Anton Schkaplerow,  die Amerikaner Joseph Acaba,  Scott Tingle und Vande Hei sowie der Japaner  Kanai die 54. Stammbesatzung.
 
(c) Gerhard Kowalski  

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>