Archiv

Artikel

  • 2827820 Besucher

Russland startet Militärsatelliten von Plessezk

Moskau,  29. März 2018 —   Die russischen Weltraumstreitkräfte (WKS) haben am Donnerstag einen Militärsatelliten ins All geschossen. Er stieg an der Spitze einer leichten Sojus-2.1W-Trägerrakete vom nordrussischen Kosmodrom Plessezk auf,  teilte das Moskauer Verteidigungsministerium mit.

Es war dies der erste Start einer Sojus-2.1W von Plessezk in diesem Jahr und der vierte insgesamt. Der Träger,  der die Sojus-U ablöst,  wird seit 2013 getestet. Zwischen 1973 und 2012 wurden 435 Sojus-U von hier gestartet,  heißt es in der Mitteilung weiter. Dabei wurden rund 430 Satelliten auf ihre Umlaufbahn gebracht.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>