Archiv

Artikel

  • 2246809 Besucher

Russland und Kasachstan widmen Baiterek-Komplex in Baikonur auf Sojus-5 um

Moskau,11. April 2018 —   Der Bau der Startrampe für das künftige russische bemannte Raumschiff Federazija ist beschlossene Sache. Russland und Kasachstan sind sich einig, den kasachischen Baiterek-Komplex auf dem Kosmodrom Baikonur für die neue Mittelklasse-Trägerrakete Sojus-5 umzuwidmen.

Bisher sind von dem Komplex ukrainische Zenit-Raketen gestartet. Dann sollte hier eine Startrampe für die schwere Angara errichtet werden. Die wird nun auf dem neuen russischen Kosmodrom Wostotschny im Amur-Gebiet gebaut.

Eigentlich sollten mit der Angara auch die Sojus-Nachfolger von hier ins All geschossen werden. Doch dann entschied man sich zur Überraschung vieler Experten,  die Federazija-Raumschiffe wie ihre Vorgänger ebenfalls in Baikonur aufsteigen zu lassen.

Der erste Start ist für 2022 vorgesehen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>