Archiv

Artikel

  • 2246809 Besucher

Möglicherweise Barokammer der Gagarinschen Garde gestohlen

Credit:ZPK

Moskau,  16. April 2018 —   In Moskau ist es zu einem dreisten Diebstahl gekommen. Unbekannte stahlen um den 10. April eine Barokammer,  in der sich möglicherweise auch Juri Gagarin auf seinen Raumflug vor nunmehr 57 Jahren vorbereitet hat.

Das Ausstellungsstück,  das dem Moskauer Raumfahrtmuseum gehört,  befand sich gerade zur Restaurierung in einem Betrieb im Distrikt Strogino im Osten der russischen Metropole,  wie die Nachrichtenagentur TASS am Montag meldet. Nach den Dieben wird jetzt intensiv gefahndet.

Da es mehrere solcher Kammern im Kosmonautenausbildungszentrum (ZPK) im Sternenstädtchen bei Moskau gab,  ist noch nicht klar,  ob in ihr auch Gagarin und andere Mitglieder seiner 20-köpfigen Garde trainiert haben.

Die Kammern dienen der Akklimatisation des menschlichen Organismus an den Sauerstoffmangel in großen Höhen. In einer solchen Kammer war kurz vor dem Start Gagarins vom 12. April 1961 Walentin Bondarenko bei einem Brand ums Leben gekommen. Er hatte versehentlich einen in Alkohol getränkten Wattebausch auf eine heiße Platte geworfen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>