Archiv

Artikel

  • 2095240 Besucher

US-Frachter per Hand an die ISS angedockt

Credit:NASA

Houston, 24. Mai 2018 —   Das private US-Frachtraumschiff Cygnus hat am Donnerstag mit 3,35 Tonnen Nachschub die Internationale Raumstation ISS  erreicht. Es wurde von dem Astronauten Scott Tingle mit dem kanadischen Roboterarm „eingefangen“  und dann an das US-Modul Unity umgesetzt und angekoppelt.

Der Frachter war am Montag an der Spitze einer Antares-Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Wallops Island (Virginia) gestartet. Er bringt Lebensmittel,  wissenschaftliche Ausrüstungen,  Ersatzteile und drei Mini-Satelliten auf die Umlaufbahn. Außerdem hat er zahlreiche Experimente für die horizons-Mission des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst an Bord,  die am 6. Juni beginnen und bis zum 13. Dezember dauern soll.

© Gerhard Kowalski

 

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>