ESA beginnt Tests des Rovers für ExoMars-2020

Credit: ESA

Paris,  30. Mai 2018 —   Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat mit den Tests des Rovers für die ExoMars-2020-Mission begonnen. Bis Anfang August wird unter anderem geprüft,  wie das Modell auf die rigorosen Bedingungen,  die beim Start mit der russischen Proton-Trägerrakete und bei der Landung auftreten,  und die Operationen auf dem Planeten selbst reagiert,  teilte die ESA in Paris mit. Danach wird der Rover an den russischen Raumfahrtkonzern NPO Lawotschkin in Moskau ausgeliefert,  wo er in die Landeplattform integriert und weiteren Tests unterzogen wird.

Der Start der gemeinsamen Mission der ESA und des Raumfahrtstaatskonzerns GK Roskosmos ist für Juli 2020 geplant,  die Landung für März 2021. Eine der Hauptaufgaben besteht in der Untersuchung des Marsgrundes. Dabei kommt erstmals ein Bohrgerät zum Einsatz,  das Proben aus zwei Metern Tiefe gewinnt.

© Gerhard Kowalski

Dieser Beitrag wurde unter Raumfahrt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.