Archiv

Artikel

  • 2246825 Besucher

GK Roskosmos und NASA vereinbarten Stillschweigen bis zum Abschluss der Untersuchungen zum ISS-Leck

Credit:GK Roskosmos

Credit:US-Kongress

Moskau,  13. September 2018  —   Die Chefs der GK Roskosmos und der US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA, Dmitri Rogosin und Jim Bridenstine,  haben in einem Telefongespräch am Mittwoch (richtig)  vereinbart,   sich bis zum Abschluss der Untersuchungen im Zusammenhang mit dem Leck in der Internationalen Raumstation ISS jeglichen Kommentars zu enthalten. Das teilte die GK Roskosmos am Donnerstag mit.

Zudem betonten beide Seite die Notwendigkeit des weiteren engen Zusammenwirkens ihrer technischen Experten bei der Ermittlung und Beseitigung der Ursachen für das Loch,  das in der Orbitalsektion des Raumschiffes Sojus MS-09 entdeckt worden war,  und bei der Fortsetzung der planmäßigen Arbeiten in der ISS, heißt es weiter in der Mitteilung. Rogosin und Bridenstine vereinbarten ferner für den 10. Oktober anlässlich des Starts von Sojus MS-10 ein erstes persönliches Treffen in Baikonur (Kasachstan) .

© Gerhard Kowalski

(Siehe dazu auch meinen Beitag bei Spiegel Online)

 

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>