Archiv

Artikel

  • 2292455 Besucher

NASA-Chef umwirbt Russland beim US-Mondprogramm

Credit:ZPK

Moskau,  9. Oktober 2018 —   Der Chef der US-Luft- und Raumfahrtbehörde NASA, Jim Bridenstine,  wirbt um die Teilnahme Russlands am amerikanischen Programm zur Errichtung einer Raumstation, die den Mond umkreist. Er möchte,  dass sich die GK Roskosmos dem Projekt anschließt,   sagte Bridenstine am Dienstag in einem Vortrag an der Moskauer Lomonossow-Universität.

„All das fordert von uns eine internationale Partnerschaft“,  betonte er. „Und wir möchten, dass Roskosmos in all das einbezogen wird.“  Die USA könnten die Frage der Schaffung eines Transportsystems zwischen Erde und Mond nicht allein lösen. Die NASA sei auch bereit, mit Russland an anderen Projekten zusammenzuarbeiten,  so bei der Erforschung des Mars und „anderer Ecken“  des Weltalls.

Bridenstine wird am Mittwoch in Baikonur (Kasachstan) am Rande des Starts des Raumschiffes Sojus MS-10 zur Internationalen Raumstation ISS mit seinem russischen Counterpart Dmitri Rogosin zusammentreffen. Der hatte im Vorfeld betont, sein Land werde an dem Projekt The Gateway nur auf gleichberechtigter Grundlage teilnehmen.

© Gerhard Kowalski

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>